Projekte

Die Initiative ProAbschluss mit dem Qualifizierungsscheck legt den Schwerpunkt auf die Qualifizierung von versicherungspflichtig Beschäftigten ohne Berufsabschluss hin zur Fachkraft. Auch Beschäftigte, deren Berufsabschluss länger als vier Jahre zurückliegt, und die nun in einem Beruf arbeiten, für den sie keinen Berufsabschluss haben, sind Zielgruppe von ProAbschluss. Mehr erfahren

Mit der Hessischen Weiterbildungsdatenbank können Kurse der beruflichen, allgemeinen und politischen Weiterbildung sowie deren Anbieter recherchiert und verglichen werden.

Die Website www.bildungsportal-hessen.de erleichtert Verbrauchern und Verbraucherinnen, Beratungsstellen, Unternehmen, Arbeitgebern und anderen Interessierten die anbieterunabhängige Suche nach Fortbildungen in Hessen. Mehr erfahren

Weiterbildung in Fahrt mit dem Infomobil

Mit dem Infomobil bieten wir hessischen Beschäftigten eine "aufsuchende Beratung" in der Nähe ihres Arbeitsplatzes. Kleine und mittlere Unternehmen können das Infomobil für einen Beratungstermin zur Weiterbildung ihrer Beschäftigten buchen. Beschäftigte können mit Beratungskräfte einen Termin vereinbaren und sich im geschützten Raum des Infomobils zur beruflichen Bildung und zu Förderprogrammen beraten lassen. Mehr erfahren

Digitalisierung in der Weiterbildung

Das Projekt „Auswirkungen der Digitalisierung auf die berufliche Weiterbildung – Konzeptionelle Grundlage für Bildungsanbieter“ gibt hessischen Bildungsanbietern Informationen und Hilfsmittel an die Hand, um die Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung auf ihre Arbeit einzuschätzen. Mehr erfahren

Diese Projekte gehören zur 
 Qualifizierungsoffensive der Hessischen Landesregierung und werden von Weiterbildung Hessen e.V. betreut. Damit sollen Qualität, Quantität und Rahmenbedingungen der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Hessen verbessert werden.

Die Qualifizierungsoffensive investiert in berufliche Aus- und Weiterbildung für Beschäftigte aller Altersgruppen und realisiert hiermit auch die Ziele des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).