Weiterbildung Hessen e.V.
Eschersheimer Landstraße 61-63
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 9150129-0
Telefax: 069 9150129-29
E-Mail: info@wb-hessen.de

Weiterbildung Hessen - zur Startseite

Gefördert aus Mitteln des HMWEVL und
der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds

Gefördert durch

Rückblick auf die DEQA-VET Regionalkonferenz

Gute Qualität in der Beruflichen Bildung - Qualitätssicherung bei der Kompetenzfeststellung im Rahmen der Nachqualifizierung

Unter diesem Motto fand am 2. Juni 2016 die DEQA-VET Regionalkonferenz in Frankfurt am Main statt.

Zur Orientierung finden Sie hier den Veranstaltungsflyer mit den vorgestellten Kompetenzfeststellungsverfahren.


Claus Kapelke, 1. Vorsitzender von Weiterbildung Hessen e. V., begrüßte die zahlreichen Teilnehmenden, die aus den verschiedenen Arbeitskontexten der Politik und Weiterbildung zusammengekommen waren.

Begrüßungsrede Claus Kapelke

Grußworte sprachen zudem Claudia Knobel, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, und Jürgen Clausius, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesbildungsverbände.


Eine Einführung zum Thema Qualitätssicherung gab Barbara Ulreich, Geschäftsführerin von Weiterbildung Hessen e.V., mit ihrem Vortrag.

Vortrag Qualitätssicherung

 

 


Im Anschluss berichteten Helena Sabbagh und Markus Wölk vom BiBB über die nationale Umsetzung des europäischen Qualitätssicherungs-Ansatzes. Allen Themen gemeinsam war an diesem Tag der PDCA-Zyklus nach Deming.

Die nationale Umsetzung des
europäischen Qualitätssicherungs-Ansatzes

 

 


Im weiteren Verlauf des Vormittags referierte Prof. Dr. Peter Dehnbostel von der Deutschen Universität für Weiterbildung über Kompetenzfeststellungsverfahren.

Kompetenzfeststellungen -
von der Beliebigkeit zu qualitätsgesicherten Verfahren


Am Nachmittag beantworteten die Referent*innen an den Instrumenten-Tischen der Kompetenzfeststellungsverfahren den Fragenkatalog zu den Qualitätsstandards.

  • Kompetenzhandbuch, Jakob Huber, Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft
  • Nachqualifizierungspass, Dr. Cornelia Seitz, Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft
  • Kompetenzfeststellung für die Externenprüfung am Beispiel Bremen, Herbert Rüb, INBAS
  • KomPass plus mit EMSA - Berlin, Susanne Neumann, INBAS
  • Kompetenzcheck für Flüchtlinge ein Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in der bayerischen Wirtschaft, Alexander Rausch-Jaretzke, Forschungsinstitut Betriebliche Bildung
  • Profilpass, Goran Jordanowski, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Vergleich der verschiedenen Verfahren anhand des Fragenkatalogs

Die Besucher*innen und Referent*innen nahmen die Gelegenheit wahr, miteinander ins Gespräch zu kommen und verschiedene Instrumente zu diskutieren.


Dr. Anja Lietzmann, k.o.s. GmbH, Sprecherin des AK Berufliche Bildung in der DeGEval, sprach zur Definition von und dem Umgang mit Evaluation. Sie beendete damit einen aufschlussreichen und spannenden Veranstaltungstag.

Qualitätssicherung durch Evaluation.
Das Beispiel Kompetenzfeststellungsverfahren


Tork

Jennifer Tork M.A.
Referentin Mitgliederbereich

Tel. 069 9150129-14
E-Mail schreiben