Weiterbildung Hessen e.V.
Eschersheimer Landstraße 61-63
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 9150129-0
Telefax: 069 9150129-29
E-Mail: info@wb-hessen.de

Weiterbildung Hessen - zur Startseite

Gefördert aus Mitteln des HMWEVL und
der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds

Gefördert durch

Bis 31.07.2017 bewerben: Projektförderung zum Spracherwerb von geflüchteten Frauen

Wir suchen innovative Konzepte: Mitglieder von Weiterbildung Hessen e.V. können sich für eine Projektförderung im Bereich Sprachenlernen bewerben. Geeignet sind Projekte für geflüchtete Frauen, die 2017 begonnen haben oder geplant sind. Die Förderung ist mit 19.000 Euro ausgeschrieben. »Mehr Informationen

Projektförderung zum Spracherwerb von geflüchteten Frauen

Die Idee
Für gelungene Integration in die Wertegemeinschaft und zur Verbesserung der beruflichen Aussichten ist der Erwerb der deutschen Sprache für Geflüchtete unverzichtbar. Die Förderung von Integrationsprojekten speziell für Frauen ist in Deutschland bisher unterrepräsentiert. Weiterbildung Hessen e.V. möchte daher ein oder mehrere Projekte seiner Mitgliedseinrichtungen finanziell unterstützen, die gezielt den Spracherwerb von geflüchteten Frauen fördert.

Der Hintergrund
Nach Auflösung des Vereins Qualitätsnetz Weiterbildung Südhessen e.V. hat Weiterbildung Hessen e.V. das verbliebene Vermögen von 19.000,- € mit dem Auftrag erhalten, es für Projekte in der Weiterbildung einzusetzen. Gemäß Vorstandsbeschluss vom 15.11.2016 sollen mit diesem Betrag ein oder mehrere innovative(s) Projekt(e) zum Spracherwerb von geflüchteten Frauen gefördert werden.

Die Voraussetzungen
Antrag auf Förderung können alle Mitgliedseinrichtungen von Weiterbildung Hessen e.V. stellen. Aufgerufen sind besonders alle Bildungsanbieter, die bereits im Bereich der Integration von Geflüchteten Erfahrungen vorweisen können.

Die vorgestellten Projekte sollen sich explizit auf geflüchtete Frauen beziehen und sich durch ein innovatives Konzept auszeichnen. Die Förderung kann für bereits laufende oder erst im Jahr 2017 beginnende Projekte beantragt werden.

Der Ablauf
Die Mitgliedseinrichtungen von Weiterbildung Hessen e.V. haben bis zum 31.07.2017 die Möglichkeit, ihre Projekte zur Förderung des Spracherwerbs von geflüchteten Frauen im bereitgestellten Formular vorzustellen. Pro Bildungseinrichtung kann nur ein Projekt zur Förderung beantragt werden.

Eine Jury wählt hieraus ein (oder mehrere) Projekt(e) aus, die die Förderung in Gesamthöhe von 19.000,- € erhält/erhalten. Die Jury besteht aus
•    Martin Beck (Studio MONDIALE),
•    Claus Kapelke (Vorstandsvorsitzender Weiterbildung Hessen e.V.),
•    Heinrich Krobbach (Kreisvolkshochschule Groß-Gerau),
•    Professor Dr. Dieter Nittel (Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung an der
     Goethe-Universität Frankfurt am Main),
•    Barbara Ulreich (Geschäftsführerin Weiterbildung Hessen e.V.),
•    Barbara Wagner (stellv. Vorstandsvorsitzende Weiterbildung Hessen e.V.).

Die Einrichtungen der Jurymitglieder und des Vorstands von Weiterbildung Hessen e.V. sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Auswahlkriterien
Auf folgende Kriterien wird bei der Auswahl der Jury besonders geachtet:
•    Innovation des Bildungskonzeptes,
•    die besondere Berücksichtigung der Zielgruppe sowie
•    die Reichweite,
•    die Nachhaltigkeit,
•    die Wirtschaftlichkeit,
•    und die Qualitätssicherung des Projekts.

Öffentlichkeitsarbeit
Im Antrag zur Projektförderung soll dargestellt werden, wie die Projektinhalte und die Förderung durch Weiterbildung Hessen e.V. durch Öffentlichkeitsarbeit vermittelt werden kann.

Antragsstellung
Der Antrag ist postalisch und digital an die Geschäftsstelle von Weiterbildung Hessen e.V. zu senden:

Weiterbildung Hessen e.V.
Herr Christian Spahn
Eschersheimer Landstraße 61-63
60322 Frankfurt am Main
spahn@wb-hessen.de


»Projektausschreibung

»Projektantrag