Weiterbildung Hessen e.V.
Eschersheimer Landstraße 61-63
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 9150129-0
Telefax: 069 9150129-29
E-Mail: info@wb-hessen.de

Weiterbildung Hessen - zur Startseite

Gefördert aus Mitteln des HMWEVL und
der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds

Gefördert durch

Marketingkampagne ProAbschluss II - Ausschreibung

Zur o.g. Ausschreibung bieten wir Ihnen hier die vollständigen Unterlagen zum Download an:

Hinweise:

Die Ausschreibungsunterlagen sind auf der Webseite von Weiterbildung Hessen e.V. frei zugänglich und kostenlos zum Download verfügbar.  

Sollten während des laufenden Ausschreibungsverfahrens Fragen zu den Ausschreibungsunterlagen entstehen (Bieterfragen), die für alle Bieter/Bewerber von Belang sind (ggf. auch Aktualisierung der Ausschreibungsunterlagen), werden diese zeitnah und öffentlich auf der angegebenen Webseite durch die ausschreibende Stelle beantwortet und veröffentlicht.  

Die Bieter müssen sich selbst über die eingestellten Antworten informieren und prüfen, welche Schlussfolgerungen sich daraus für ihr eigenes Angebotsverhalten ergeben. Eine direkte Benachrichtigung der Bieter erfolgt ausdrücklich nicht. Die Bieter können später nicht einwenden, sie seien nicht verpflichtet gewesen, sich selbst über die Antworten zu informieren.

Frage:

Sie bitten um Arbeitsbeispiele für vergleichbare Projekte. Im Rahmen der Kampagne Pro Abschluss fragen Sie bewusst deren Fortführung bzw. Weiterentwicklung an. Als Tagesgeschäftsagentur sind wir vor allem auch auf Umsetzung und Fortentwicklungen bereits bestehender Ideen spezialisiert. Wäre es in Ordnung, wenn wir diesbezüglich auch Umsetzungsarbeiten anstelle von Entwicklungsarbeiten zeigen?

Antwort:

Zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit sollen vergleichbare Referenzprojekte dargestellt werden. Als vergleichbar werden Dienstleistungen angesehen, die in Art und Umgang mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Die Referenzprojekte sollen inhaltlich dargestellt werden. Arbeitsbeispiele können zur Veranschaulichung beigefügt werden.

Frage:

In der Auftragsbekanntmachung sowie in der Leistungsbeschreibung finde ich für Los 3 keine Position, in der man das Mediabudget auflisten kann. Ist ein Mediabudget im Gesamtbudget enthalten? Wo soll das Mediabudget aufgelistet werden? Oder darf man zu den Unterlagen ein Angebot hinzufügen, das das Mediabudget beinhaltet?   

Antwort:

Das Gesamtbudget beinhaltet auch das Mediabudget. Sie können den Unterlagen eine Auflistung für das Mediabudget hinzufügen.

Frage:

Haben wir als Bieter für nur ein oder zwei Lose, die wir aber ohne externe Hilfe bedienen, dennoch die gleichen Chancen wie ein Unternehmen, das auf alle drei Lose bietet? Im Falle einer negativen Antwort würden wir Partner hinzuziehen.

Antwort:

Sie können ein Angebot für eines, mehrere oder alle Lose abgeben. Die Anzahl der Lose auf die Sie bieten, spielt bei der Wertung keine Rolle.

Frage:

Enthält das von Ihnen genannte Gesamtbudget bereits die Aufwände für den Einkauf der Werbeträger oder bezieht sich das lediglich auf die Entwicklungs- und Umsetzungsleistungen der Agentur?   

Antwort:

Das in der Ausschreibung genannte jeweilige Gesamtbudget pro Jahr ist im Sinne eines Festpreises zu verstehen. Alle erforderlichen Ausgaben und Kosten (Einkauf der Werbeträger, Agenturkosten u.a.)  müssen darin enthalten sein.   

Frage:

Die allg. Kernbotschaft ist für KMU und AG sicher richtig und wichtig, für die ZG Beschäftigte aber nur nachrangig relevant. Zu viele Botschaften in einem Werbemittel sind indes suboptimal. Wir würden uns hier auf die für diese ZG wichtigste Aussage limitieren. Ist das in Ordnung?

Antwort:

Es gibt keine Vorgaben, ob und welche zielgruppenspezifischen Botschaften in Ihr Angebotskonzepts einfließen.

Frage:

Diese konkreten Arbeiten sind die ausschließliche Basis Ihrer Entscheidung. Die mitgelieferten Arbeitsbeispiele zählen ergo nicht, richtig?

Antwort:

Die Wertung der Angebote erfolgt gemäß § 58 Abs. 2 S. 3 VgV ausschließlich nach der inhaltlichen Qualität des Angebotskonzepts.

Frage:

Sie bitten um die konkrete Erstellung kreativer Einzelleistungen bzw. von entsprechenden Ideen. Sie haben nicht vor, diese mit einer Art Ausfallhonorar (Pitchhonorar) zu entgelten?

Antwort:

Ein Ausfall- oder Pitchhonorar wird nicht gezahlt.

Frage:

Gibt es neben den genannten Kriterien eine zwingend einzuhaltende bzw. präferierte Formatvorgabe für die Broschüre?

Antwort:

Es gibt keine Vorgabe hinsichtlich des Formats der Broschüre.

Frage:

Grobkonzept Mediaplanung  - Angebotserstellung: Das Gesamtbudget für 2019 ist mit 286.000 € angegeben. Aus der Aufgliederung der Kosten zur Erstellung eines Grobkonzeptes für die Mediaplanung wird ersichtlich, dass Schaltung von Anzeigen, Radiospots, Infomaterial sowie Infostand-Ausstattung das komplette Budget verschlingen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass unsere Agenturleistungen (Konzeption, inhaltliche Weiterentwicklung etc.) innerhalb dieses Budgets einzuplanen sind? Oder sollen alle Agenturleistungen aus dem Budget für 2018 (327.000 €) finanziert werden, damit das Gesamtbudget von 286.000  €  rein für agenturfremde Kosten verwendet werden kann?

Antwort:

Ja, die Kosten für Agenturleistungen sind jeweils innerhalb des Jahresbudgets (286.000 Euro für 2019 und 327.000 Euro für 2018) einzuplanen.

Dr. Rainer Behrend
Stellv. Geschäftsführer

Tel. 069 5979966-21
E-Mail schreiben

Simone Herzog
Marketingassistenz ProAbschluss

Tel. 069 9150129-16
E-Mail schreiben